Kurse für Migrantinnen und Migranten

Wer gut Deutsch spricht, fühlt sich in Österreich schneller zuhause, kann sich im Alltag verständigen, hier arbeiten und an der Gesellschaft teilhaben. Gute Deutschkenntnisse sind der Schlüssel zur Integration.

Wir bieten Ihnen

  • kommunikationsorientierte Abend- oder Nachmittagskurse
  • Exkursionen zu Ämtern und Behörden
  • Tagesausflug nach Wien
  • Abschlussprüfung

In unseren Kursen erwerben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Deutschkenntnisse auf den Niveaus A1, A2, B1 und B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens und die Befähigung zur Ablegung der für die Erfüllung der Integrationsvereinbarung notwendigen Prüfungen.

Ablauf und Inhalte

Unsere Sprachkurse umfassen 120 Übungseinheiten über einen Zeitraum von ca. 20 Wochen. Sie finden üblicherweise zweimal wöchentlich nachmittags bzw. abends statt und dauern 3 Stunden inkl. Pause (entspricht drei Übungseinheiten).

Die Unterrichtssprache ist deutsch, unsere Kursleiterinnen und Kursleiter sind geprüfte Sprachlehrer für Deutsch als Fremdsprache. In Gruppengrößen bis max. 15 Personen wird kommunikationsorientiert unterrichtet, das bedeutet, dass insbesondere die gesprochene Sprache, aber auch die Schriftsprache bzw. die Kommunikation über elektronische Medien im Mittelpunkt steht.

Wir verwenden die Kursbücher der Reihe: Pluspunkt Deutsch – Österreich. Die Inhalte sind speziell auf Migrantinnen und Migranten ausgerichtet, praxisorientiert und bereiten auf Alltagssituationen vor.

Das Kennenlernen der österreichischen Kultur steht speziell für Migrantinnen und Migranten im Fokus der im Kurs behandelten Themen. Mittels Exkursionen in die Bundeshauptstadt sowie zu Ämtern und Behörden werden nicht nur sprachliche Barrieren abgebaut. Selbstverständlich unterstützen wir auch bei Behördenwegen.

Anrechenbarkeit und Prüfungen

Die Sprachschule Hollabrunn ist beim Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) für die Abhaltung von Deutschkursen zertifiziert und besitzt die Lizenz des Österreichischen Sprachdiploms (ÖSD) für die Abnahme der dafür notwendigen Prüfungen.

Kosten

Die Kosten eines Kurses belaufen sich auf 700 EUR und sind bei Kursantritt zu bezahlen.

Asylberechtige können um eine Förderung beim Österreichischen Integrationsfonds ansuchen (mind. 80 % Anwesenheit erforderlich).

Kursbeginn

Der Beginn eines neuen Kurses ist bedarfsorientiert, wir bitten daher um Kontaktaufnahme mit unserem Sekretariat.